Direkt zum Inhalt der Webseite springen

Der Diakonieverein der Kirchengemeinde Eppendorf-Goldhamme hat eine neue Vorsitzende, ...

... Gertraut Nordhoff. Im Diakoniegottesdienst stellte Diakoniepfarrer Sven Pernak die neue Vorsitzende im Rahmen eines Dialogs der Gemeinde vor. Darin wurde deutlich, daß Diakonie die zentrale Querschnittaufgabe einer Gemeinde ist. Der Diakonieverein ist in allen diakonischen Bereichen aktiv oder hilft finanziell; zur Zeit setzt er Schwerpunkte in der Unterstützung älterer Menschen im Elsa-Brändström-Haus und ganz junger in den drei Kindergärten.

Der langjährige Vorsitzende des Diakonievereins Günter Guse konnte leider nicht am Gottesdienst teilnehmen und soll zu einem späteren Zeitpunkt gebührend verabschiedet werden.

7000 €: Diesen Betrag hat der Diakonieverein der Kita Cheruskerstraße für den „U3-Umbau“ zugesagt

Ein Teil des Geldes soll für den „Wickelbereich“ verwandt werden, ein anderer für stabile Hochstühle.

Der Wickelbereich soll sowohl für die ganz kleinen als auch für die bald dreijährigen Kinder geeignet sein. Wenn zum Beispiel der Wickelbereich Treppchen hat, können die größeren Kleinkinder selbst hinaufklettern, und das kommt dem Rücken der Mitarbeiterinnen zugute. Stabile Hochstühle sind notwendig, denn die ganz Kleinen sollen sicher sitzen, wenn sie gefüttert werden.

Damit hat der Diakonieverein insgesamt 21.000 € dafür bereitgestellt, daß in allen drei Kindergärten der Kirchengemeinde auch Kinder unter drei Jahren altersgemäß betreut werden können.

Sommerkonzert 2016

Das Sommerkonzert ist Vorbei, hier ein kleiner Bericht über das Konzert: hier

 

 

Gemeindefest am 25.09.

Herzliche Einladung zum Gemeindefest am 25.09. rund um das Gemeindehaus In der Rohde. Nach dem Gottesdienst, der um 10:30 Uhr beginnt, wird wieder zum gemeinsamen Feiern eingeladen. Mittags warten verschiedene Speisen auf die Gäste und am Nachmittag kann man sich in der Cafeteria bei Kaffee und Kuchen verwöhnen lassen. Neben einem Unterhaltungsprogramm, u.a. mit dem „Fanfarenzug der Ruhrlandbühne Bochum“ und der Gruppe „Milestone“, gibt es auch wieder ein Programm für die Kinder. Bei der Tombola kann man schöne Preise gewinnen. Spenden für die Tombola bitte bis zum 21.09. im Gemeindebüro abgeben. Schon jetzt herzlichen Dank für Ihre freundliche Unterstützung!

 

 

Der neue Monatsletter ist da

Unter dem link "Aktuelles aus der Gemeinde" -> Monatlicher Newsletter:

http://eppendorf-goldhamme.kirchenkreis-bochum.de/aktuelles-aus-der-gemeinde/monatlicher-newsletter.html

 

 

 

 

Die Kirchengemeinde stellt sich vor

Evangelische Kirchengemeinde Eppendorf – Goldhamme ist eine lebendige Gemeinde mit vielfältigen Interessen und Angeboten. Die Gemeinde gehört zum Kirchenkreis Bochum. Die Kirchengemeinde ist in zwei Pfarrbezirke eingeteilt.

Der Bezirk Engelsburg –Martini / Eppendorf – Mitte wird von Pfarrer Sven Pernack begleitet.

Für den Bezirk Eppendorf – Heide / Goldhamme ist Pfarrer Michael Schulze zuständig.

 

Gemeindezentren

 Es gibt zwei Zentren des Gemeindelebens:

- Das Gemeindezentrum In der Rohde 6 mit Kirche
- Das Jochen-Klepper-Haus in der Alemannenstr. 2-4 mit Kirche.

In der Martini – Kirche in der Essener Str. wird kein regelmäßiger Gottesdienst mehr gefeiert.

 

Einrichtungen

Die Gemeinde unterhält drei Kindertageseinrichtungen, und zwar in Eppendorf in der

- Rosendelle 43, in der Nähe des Eppendorfer Dorfkerns,
- und die Einrichtung „Unterm Himmelszelt“ im Nelkenweg 1, direkt am Gemeindezentrum In der Rohde,
- sowie in der Cheruskerstr. 1 in Goldhamme, in der Nähe des Jochen-Klepper-Hauses.

Für Kinder und Jugendliche im Alter von 6-16 Jahren ist das Kinder- und Jugendhaus / Offene Tür ein wichtiger Anlaufpunkt. Dort erhalten Sie auch Programme über die Aktivitäten im Haus. Oder schauen Sie nach unter:

ot-eppendorf.de (Kinder-und Jugendhaus / Offene Tür)

Der evangelische Friedhof in der Pestalozzistrasse bietet Gruften, Rasen- und Urnengräber an – eine letzte Ruhestätte auf übersichtlich schön gelegenem Gelände.

Gruppen

Viele aktive Gruppen in beiden gemeindezentren sind Ausdruck einer lebendigen Gemeinde. Hier bieten sich für Jung und Alt je nach Interessenlage vielfältige Möglichkeiten, am Gemeindeleben teilzunehmen – sei es in den Frauenhilfen, im Helferkreis für den Kindergottesdienst oder zum Beispiel im Kirchenchor.

Informieren Sie sich unter der Rubrik Gemeindegruppen und schauen Sie mal rein.

Offene Angebote

Als zwanglose Begegnungsstätte bietet sich die Cafeteria im Gemeindezentrum In der Rohde an. Dienstags und donnerstags in der Zeit von 15.00 – 17.00 Uhr verwöhnt das Cafeteria – Team die Besucherinnen und Besucher mit Kaffee, Tee und selbstgebackenem Kuchen.

Oder wer möchte, frühstückt im Jochen- Klepper – Haus. Die Kaffeekanne findet jeden zweiten Dienstag im Monat um 9.00 Uhr statt und hält Köstlichkeiten vor, um jede und jeden für den Tag zu stärken.

Daneben gibt es zahlreiche Feste, Konzerte oder andere Veranstaltungen, zu denen Interessierte eingeladen sind. Dort werden ungezwungene Begegnungen und Kontakte möglich. Sie finden Hinweise hier, in den Schaukästen und im Gemeindebrief. Der

Gemeindebrief „die Brücke“ erscheint viermal jährlich mit einer Fülle von Informationen.

Kontakte

Für weitere Informationen oder bei Fragen und Problemen stehen Ihnen die Gemeindebüros gern zur Verfügung. Schauen Sie unter „Kontakte“ nach. Bei Bedarf vermitteln Ihnen Frau Simone Nyul und Petra Wübbeling auch notwendige Ansprechpartner.

Liebe(r) Leser/in:

Achtung, wir haben manche E-Mail Adressen mit einem xxx(at)xxx.de usw. versehen, damit ihr keine s.g. Spam Mails erhaltet, bitte erst das (at) durch das wohl bekannte @ in einer Mail ersetzen! Danke!

Die Tageslosung

Die Losungen der Herrnhuter Brüdergemeine:
Montag, 5. Dezember 2016:
Losungstext:
Freut euch und seid fröhlich im HERRN, eurem Gott.
Joel 2,23
Lehrtext:
Gelobt sei der Herr, der Gott Israels! Denn er hat besucht und erlöst sein Volk und hat uns aufgerichtet eine Macht des Heils im Hause seines Dieners David.
Lukas 1,68-69